Elektrotherapie

Diese Behandlungsmethode benutzt die direkte oder indirekte Anwendung elektrischer Energie auf den menschlichen Körper, wodurch er Linderung und Heilung erfährt. In der direkten Anwendung fließt ein schwacher Strom durch Ihren Körper. Der Patient nimmt diesen als starkes Kribbeln auf der Haut war. Die indirekte Anwendung benutzt elektrische Energie, welche umgewandelt in Wärme- Mechanische- oder Licht- und Strahlenenergie dem Körper dann zugeleitet wird. Viele elektrotherapeutische Maßnahmen sind von den Sozialversicherungsträgern anerkannt und die Kosten werden übernommen.

Elektrotherapieverfahren

Konstantes Gleichstrom-Verfahren:

  • Galvanisation
  • Iontophorese

 

Anwendung von niederfrequenten Reizströmen zur Schmerzbehandlung und neuromuskulären Stimulation:

  • Klassische Niederfrequenzströme, u. a. Diadynamische Ströme, Faradischer Strom,Exponentialstrom
  • Neuere Niederfrequenzströme, u. a. TENS-Ströme, Schwellströme zur Lähmungsbehandlung (LIB)

 

Anwendung von mittelfrequenten Reizströmen zur Schmerzbehandlung und neuromuskulären Stimulation

  • Mittelfrequenzströme, u. a.
  • unmoduliert
  • amplitudenmoduliert
  • mehrkreisig als Interferenzstrom

 

Elektrodiagnostik

Reizstromdiagnostik, u. a. Erregbarkeitsprüfung (galvanisch / faradisch), I/t-Kurvendiagnostik

Ultraschallbehandlung: Bei der Ultraschallbehandlung wird hochfrequente Mikrovibration ins Gewebe übertragen, das Verfahren wird besonders zur Schmerzbehandlung eingesetzt.

Verfahren:

  • Reine Ultraschallbehandlung
  • Simultanbehandlung: Ultraschall wird in Kombination mit Reizströmen appliziert

 

Jetzt 
Termin
 vereinbaren